Willkommen bei der Hundeschule Hundherum BonN

Hundeschule & Hundetrainer Bonn

Hundeschule Hundherum Bonn

Hundeerziehung, Hundetraining, Welpenschule

Auf diesen Seiten möchte die Hundeschule Hundherum Bonn Ihnen die Möglichkeit bieten, sich über die


zu informieren.

Der Hundschule Hundherum Bonn ist es ein großes Anliegen, die Missverständnisse zwischen Hund und Halter aufzuklären. Ebenfalls möchte Hundherum Bonn dazu beitragen, veraltete „grobe“ Erziehungsmethoden durch einen respektvollen Umgang miteinander zu ersetzen.

Das Hundetraining bei Hundherum Bonn

Die Hundeschule Hundherum Bonn arbeitet im Hundetraining mit leiser Kommunikation und positiver Verstärkung. Der Einsatz von Schlägen, Starkzwangmitteln wie so genannte Erziehungsgeschirre, Stachel- und Zughalsbänder, Elektroreizgeräte sind in Hundeerziehung und Hundetraining absolut tabu.

Ziel der Hundeerziehung bei Hundherum Bonn

Das  Ziel der Hundeerziehung und der Verhaltensberatung in der Hundeschule Hundherum Bonn sind keine perfekt abgerichteten Hunde, sondern Hunde, die sich bei den aufgestellten Regeln sicher und stressfrei fühlen.

Hundeerziehung soll nicht nur effektiv sein, sondern sie sollte sowohl dem Mensch als auch dem Hund große Freude bereiten und zu einem hohen Maß an Lebensqualität beitragen.

Schauen Sie gerne in unserer Bildergalerie vorbei und machen sich ein Bild vom Hundetraining und Hundeerziehung in der Hundeschule Hundherum Bonn. Oder stöbern Sie in unserem Hundetrainings-Tagebuch, in dem wir Geschichten aus unserer Hundeschule erzählen.

Sollten Sie noch Fragen oder Interesse an den Angeboten der Hundeschule Hundherum Bonn rund um Hundeerziehung, Hundetraining, Welpengruppe und Verhaltensberatung haben, dann freue ich mich über Ihre Nachricht. Sie erreichen mich per E-Mail

info@hundherum-bonn.de oder per Telefon unter 0228 / 207 95 33.

Ich freue mich auf Sie und Ihren Hund.

Ihre
Dorothea Bungart
Hundeschule Hundherum Bonn
Hundeerziehung, Hundetraining und Verhaltensberatung


Aktuelles aus der Hundeschule HUndherum Bonn

Infos & Aktuelles rund um den Hund, das Training & um Bonn

Alter Mensch trifft auf alten Hund

Senioren für senioren

Der Sonnenhof -Projektpartner des Deutschen Tierschutzbundes

Oft haben es Hundesenioren im Tierschutz schwer, ein neues zu Hause zu finden. Dasgleiche gilt auch für menschliche Senioren, die einen Hund suchen. Hier möchte ich aus dem SOS Projects für Mensch und Tier e.V., Projektpartner des Deutschen Tierschutzbundes, zitieren und dieses vorstellen:

 

"Mit dem Konzept „Senioren für Senioren“ bietet der Sonnenhof vor allem jenen Menschen die Gelegenheit, ein Tier bei sich aufzunehmen, die bislang aufgrund ihres Alters oder ihrer Lebensumstände Sorge hatten, dass sie nicht über lange Jahre die Verantwortung für ein Tier übernehmen können. Die Bedürfnisse eines alten Hundes ähneln oft denen eines älteren Menschen – beide lassen es lieber etwas ruhiger angehen, unternehmen lieber kurze Spaziergänge und dafür einmal öfter und möchten die Nähe eines tierischen/menschlichen Partners nicht missen.

mehr lesen

Wie Sie Ihrem Hund bei Hitze helfen können

Einige nützliche Tipps bei hohen Temperaturen

Seit dem 1. Juni 2017 besteht der meteorologische Sommeranfang - gefühlt eigentlich schon seit Mai 2017. Der Himmel ist blau, heiße Temperaturen und ein Eis in der Hand - so lässt sich die Hitze als Mensch aushalten. Aber wie geht es unseren Hunden bei diesen Temperaturen - wie können wir ihnen die heißen Tagen erleichtern?

Der Hund kann leider nicht wie wir über die Haut schwitzen. Hunde nutzen dafür vor allem ihre Schweißdrüsen an den Pfotenballen. Da diese Fläche aber recht klein ist, regulieren Hunde ihre Temperatur über das Hecheln und über die Wärmeabgabe ihrer Haut. Ihr Hund kann die Wärme über seine Haut nur abgeben, wenn das Fell dünn genug ist. Ansonsten staut sich die Wärme im langen und dichten Fell. Ich bemerke häufig, wie gut es Hunden tut, wenn bestimmte Felltypen im Sommer getrimmt werden. Wenn das nicht geht, bürsten Sie bitte die losen Haare aus.

 

Hier ein paar weitere sehr nützliche Tipps für den heißen Sommer:

mehr lesen

Impfempfehlungen Hund

Füchse mit Staupe im Kreis Euskirchen gefunden

Impfempfelungen

Soeben hörte ich im WDR, dass im Raum Euskirchen der Erreger für das Staupevirus bei mehreren verendeten Füchsen im Raum Vettweiß, Nörvenich, Merzenich und Weiler in der Ebene entdeckt worden sei. Da dieses Virus hochansteckend für Hunde und für erkrankte Tiere tödllich verlaufen kann, sollten man die Hunde unbedingt impfen lassen. Meist ist die Staupeimpfung im regelmäßigen Impfpaket vorhanden. Sollten Sie im oben genannten Gebiet wohnen oder mit Ihrem Hund dort spazieren gehen, setzen Sie sich bitte vorab zwecks Abklärung des gültigen Impfschutzes mit Ihrem behandelndem Tierarzt in Verbindung!

 

In letzter Zeit stelle ich fest, dass bei einigen Züchtern eine Empfehlung ausgesprochen wird, bei der auf die Tollwutimpfung in der 12. Lebenswoche, die zur Grundimmunisierung der Welpen gehört, verzichtet werden soll - mit der Begründung  "da zur Zeit keine bekannten Fälle von Tollwut vorlägen". Diese Empfehlungen seitens der Welpenverkäufer kann ich nicht nachvollziehen.

 

Wenn Sie vorhaben, mit Ihrem Hund in das Ausland zu verreisen, bekommen Sie ohne gültige Tollwutimpfung keine Einreisegenehmigung.

 

Aus diesem  Grunde füge ich Ihnen zur Information den Link der "Leitlinien zur Impfung von Kleintieren" der Bundestierärztekammer bei.

 

http://www.bundestieraerztekammer.de/downloads/btk/leitlinien/Impfleitlinie_Kleintiere_2016.pdf

 

 

mehr lesen

Frühlingsanfang

internationaler tag des Glücks

Heute ist internationaler Tag des Glücks und gleichzeitig auch Frühlingsanfang. Endlich werden die Tage länger, die ersten jungen Triebe wagen sich aus der Erde und einige Frühlingsboten zeigen sich schon in voller bunter Pracht.

 

Dies sehen und riechen nicht nur wir Menschen - auch unsere Hunde bemerken dies und zeigen es auch.

 

Was ist nun Glück?

 

Es sind die kleinen Dinge, die meines Erachtens das Glück ausmachen - wenn wir beispielsweise mit unserem Hund auf unserem Frühlingspaziergang gemeinsam die ersten Buschwindröschen entdecken.

 

Wenn wir einen Hund als treuen Begleiter an unserer Seite wissen.

 

Ein Blick in die Augen eines Hundes, der sich über gemeinsame Aktivitäten freut.

 

Der Moment, in dem sich der kleine Fellträger über mein Heimkommen so überschwenglich und ausgelassen freut, als wäre ich sechs Wochen lang weg gewesen.

 

Einen Kumpel zu kennen, der jeden Morgen gute Laune versprüht.

 

Kurzerhand: Ein Hund ist pures Glück.

 

 

 

 

mehr lesen

Emmi - ein wahrer Spürhund

Eine gut trainierte Hundenase

Vor einigen Tagen hatte ich Milla, eine Hündin, die ich schon lange trainiere, als Therapiehund zu einem Einzeltraining mitgenommen.
Nachdem ich Milla bei ihrer Besitzerin abgegeben hatte, stellte ich ärgerlich fest, dass ich meinen Handschuh im Wald verloren hatte. Ich bat die Halterin von Milla auf ihrem nächsten Spaziergang mal die Augen auf zu halten, in der vagen Hoffnung, dass sie ihn vielleicht auf ihrem Weg finden könnte. 
Und dann passiete das fast Unglaubliche: Emmi, die zweite Hündin der Besitzerin, kam am folgenden Morgen im Dunkeln (6.15 Uhr) plötzlich ganz stolz zu Ihrer Besitzerin und hatte meinen Handschuh im Maul!

Ich war so glücklich und stolz auf die kleine Emmi. Sie hat meinen Geruch -14 Stunden später!- wahrgenommen und den Handschuh Ihrer Halterin apportiert.
Das ist eine absolute Höchstleitung und zeigt, dass -insbesondere das Mantrailing Training- Emmis Geruchssinn und ihre Suchfähigkeiten enorm gut trainiert haben. Ihre Freude war annährend so groß wie meine an Ihrer enormen Leistung, die sie erbracht hat! Für eine Hundetrainerin sind solch "kleine Wunder" die größte Belohnung, die sie von ihren vierbeinigen Schülern erhalten kann.

mehr lesen